Hohlstein

Hohlstein
m
Werkstoffeigenschaften hollow brick

Deutsch-Englisch bauwesen Wörterbuch. 2015.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Look at other dictionaries:

  • Hohlstein — f1 Hohlstein Höhe 1.196 m Lage Bayern Gebirge Bayerischer Wald …   Deutsch Wikipedia

  • Hohlstein (Begriffsklärung) — Hohlstein steht für: Hohlstein, ein Berg im Bayerischen Wald Dutý kámen (deutsch Hohlstein), ein Bergkamm im Lausitzer Gebirge, Tschechien Spicher Hohlstein, ein Felsen in Spich Hohlstein (Kammerbach), eine Karsthöhle am Nixenbach in Hessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohlstein (Kammerbach) — Der Hohlstein, auch als Kammerbacher Höhle oder Hilgershäuser Höhle bezeichnet, ist eine Karsthöhle in einem Kalksteinportal am Nixenbach. Das zu den größten Höhlen Hessens gehörende Naturdenkmal liegt zwischen den Dörfern Kammerbach und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohlstein — Hohl|stein 〈m. 1〉 = Hohlblockstein * * * Hohl|stein, der (Bauw.): mit Hohlräumen versehener Beton , Glas od. Ziegelstein …   Universal-Lexikon

  • Spicher Hohlstein — Der Spicher Hohlstein (Hollsteen) ist ein größtenteils hohler Quarzitstein im Stadtteil Spich von Troisdorf. Der sichtbare Teil des Hohlsteins ist ca. 9 m lang, 6 m breit und 4 m hoch mit einigen freiliegenden Absprengungen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Großalmeyerschloß — f1 Hohlstein Höhe 1.196 m Lage Bayern Gebirge Bayerischer Wald Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Milseburger Kuppenrhön — p1f1p3p5 Milseburger Kuppenrhön Lage Landkreis Fulda, Hessen Westlicher Teil der Kuppenrhön,Rhön …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Meisterschaften im Synchronschwimmen 1996 — Die 40. Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen 1996 wurden am 15. und 16. März 1996 im Tullabad in Karlsruhe ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Solo 2 Duett 3 Gruppe 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Dutý kámen — (Hohlstein) mit Sandsteinsäulchen Der Dutý kámen (deutsch Hohlstein) ist ein kleinerer, 350 bis 379 Meter hoher, bewaldeter Bergkamm im Lausitzer Gebirge im Liberecký kraj (Region Liberec) in Tschechien. Wegen seiner interessanten Geologie steht… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter von Kurland — Peter von Biron 1781 Peter von Biron (* 15. Februar 1724 in Mitau; † 13. Januar 1800 in Gellenau, Grafschaft Glatz) war Reichsgraf und Herzog von Kurland und Semgallen (seit 24. November 1769) sowie Herzog zu Sagan (seit 6. April …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Troisdorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”